Mauritius – Immer eine Reise wert

Zuletzt war ich mit meinem Mann in den Ferien Mauritius. Wir fahren öfter im Jahr in den Urlaub und meist auch zu entfernteren Zielen, die sich eben nicht gleich um die Ecke befinden. Wir waren schon in Ägypten, auf den Malediven und auch in Mexiko. Der Urlaub auf Mauritius sollte aber etwas ganze Besonderes werden, da wir hier unseren fünften Hochzeitstag verbringen wollten. Ich bin als Kind immer schon gern gereist und zusammen mit meinen Eltern war ich schon einmal auf Mauritius. Sie hatten sich damals für La Réunion entschieden. Ich war total begeistert und konnte damals, als 15- Jährige schon nicht fassen, dass es wirklich nach Mauritius gehen sollte. Genauso überrascht war ich nun auch, als mein Mann mit sagte, dass er nach Mauritius fliegen wollte. Ich war sofort begeistert und schnell suchten wir uns ein Hotel aus, damit der Urlaub wirklich abgemacht war. Zwei Monate lang wälzte ich alle Reiseführer, damit wir vor Ort auch viel erleben konnten. Endlich ging es los und der Flug war doch recht unspektakulär.

palm-trees-8307_640
Foto: Mueslimuse / pixabay

weiterlesen

Mauritius vs. Malediven

Vor kurzem war ich mit meinem Mann zum ersten Mal auf Mauritius und uns beiden hat der Urlaub sehr gut gefallen. Im Jahr davor waren wir auf den Malediven, aber ich muss sagen, dass mir Mauritius ein wenig besser gefallen hat, weil man einfach mehr machen kann. Wir wollten abends auch einmal durch Clubs ziehen, Cocktails trinken und Diskotheken besuchen und das geht auf den Malediven gar nicht. Insgesamt würde ich sagen, dass die Malediven eher etwas für Menschen sind, die gern ihre Ruhe haben und in Luxus schwelgen. Wer aber lieber etwas mehr Action haben will und auch spontan Ausflüge plant, der ist auf Mauritius besser aufgehoben. Beide Orte liegen ungefähr gleich weit weg und so muss man eben nur wissen, was man bevorzugt. Für uns war Mauritius genau das Richtige, da wir meist gar nicht planen und uns vom Ort verzaubern lassen. Eigentlich ist das eine gute Sache, aber manchmal kann man vor Ort nicht wirklich planen und hätte es im Voraus machen müssen. Das ist uns schon oft genug passiert, aber auf Mauritius war das nicht der Fall. Egal, was wir vor Ort machen wollten, die Mitarbeiter das Hotels standen mit Rat und Tat zur Seite. Man musste nur zur Rezeption gehen, sagen was man möchte und sie haben es für einen organisiert.

mauritius-8306_640
Foto: Mueslimuse / pixabay

weiterlesen

Auf den Spuren meines Vaters im Engadin

Im Januar bin ich zusammen mit meiner Freundin ins Engadin gefahren, um mit ihr die Vergangenheit meines Vaters wieder aufleben zu lassen. Dafür buchten wir ein gutes Hotel, in dem wir uns wohlfühlen würden. Hotels im Engadin gibt es viele, aber keines war so gut wie das, was wir uns ausgesucht haben. Ich wollte schon immer einmal in einem 5 Sterne Haus übernachten und das konnten wir uns mit dem Grand Hotel Kronenhof endlich erfüllen. Mir und meiner Freundin war dieser Urlaub generell sehr wichtig und so kam nur ein luxuriöses Hotel in Frage. Wir mussten einfach hinaus aus unserem Alltag und wie schafft man das besser, als wenn man komplett den Rahmen vom Leben wechselt. Meist sind wir nämlich eher Campen gegangen, weil wir beide die Natur so lieben und jetzt wollten wir einem einen kompletten Tapetenwechsel. Ich wusste zwar nicht, ob ich mich im Hotel wohlfühlen würde, aber einen Versuch war es wert – und dann noch so einen guten.

mountain-1157716_640
Foto: rexmedlen / pixabay

weiterlesen

Ein super gutes Hotel im Engadin

Mit meiner Freundin war ich im Engadin unterwegs, um dort eine Woche Urlaub zu machen. Wir waren seit Ewigkeiten nicht mehr im Urlaub gewesen und das Engadin war unser erster Urlaub zusammen seit 3 Jahren. So haben wir uns beide natürlich sehr darauf gefreut. Meist gehen wir Campen und damit wir endlich auch einmal etwas anderes haben würden, haben wir uns für ein sehr luxuriöses, teures Hotel entschieden. Wir wollten es uns eben gut gehen lassen. Dafür suchten wir uns in Pontresina das Grand Hotel Kronenhof aus, das ein 5 Sterne Superior Haus ist, in dem einem jeder Wunsch erfüllt wird. Es blick auf eine lange Tradition, steht mitten in Pontresina und so kann man aufgrund der zentralen Lage viel unternehmen. Seit 1848 steht dieses Hotel schon hier und ist seitdem auch schon das bedeutendste Hotel, das sich hier in den Alpen befindet. Viele Stars haben hier eingecheckt und so kamen wir nun auch dazu. Das Hotel und auch die Zimmer sind im Engadiner Patrizierhausstil gehalten, was recht schön aussieht. Man hat das Gefühl, in eine andere Zeit hineinversetzt zu werden und das ist einfach unbezahlbar.

winter-1199878_640
Foto: franzbird / pixabay

weiterlesen

Wie kann man bei der Autoversicherung sparen

Auch wenn einige wenige Volksgruppen hier im Land als recht knausrig und sparsam gelten – allgemein geben die Deutschen für Luxus viel Geld aus. Und Luxus, das ist auch das Auto heutzutage. Denn die Steuer, der Sprit, die Wartung und letztlich die Autoversicherung sind kein Schnäppchen. Ein Auto zu unterhalten kostet sehr viel Geld. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass gerade in diesem Bereich gespart wird. Durch einen Vergleich der Angebote der Versicherungsunternehmen kann aber jeder Autobesitzer Jahr für Jahr bzw. Monat für Monat sehr viel Geld sparen – er muss die Angebote nur vergleichen. Möglich ist dies übers Internet. Vor allem können viele Autofahrer einen Rabatt nutzen, den sie bisher vielleicht noch gar nicht kannten.

Foto: Georg Sander  / pixelio.de
Foto: Georg Sander / pixelio.de

weiterlesen

Sparen bei der Autoversicherung ist keine Schande

Die Autoversicherung ist die teuerste Versicherung, die man in Deutschland abschließen kann. Denn beim Autokauf sparen die Deutschen nicht gerade. Es muss schon ein teurer SUV sein, der heute in der Garage steht. Und es ist auch nicht mehr ein Auto, der da auf dem Hof steht, sondern schon ein drittes oder viertes Auto ist es häufig, das eine Familie anschafft, wenn es entsprechend viele Kinder hat. Denn auch diese benötigen einen fahrbaren Untersatz, mit dem sie zur Schule, in die Uni oder zum Ausbildungsplatz oder nur an den Bahnhof fahren. Da ist es schon sinnvoll für jedes Familienfahrzeug einen Autoversicherung Vergleich durchzuführen. Das tun laut Experten aber immer noch viel zu wenige Verbraucher, auch wenn Jahr für Jahr von diesen frühzeitig vor dem Wechseltermin 30. November daran erinnert wird.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

weiterlesen

Camping in Deutschland macht Spaß

Immer mehr Deutsche bleiben wegen der unsicheren Lage an ihrem bisherigen gewohnten Urlaubsort lieber zuhause. Das hat auch Auswirkungen auf die Campingplätze und deren Angebot und die Camper Vermietung. Auch entscheiden sich immer mehr Familien fürs Campen, weil sie mit Kindern nur sehr ungern in einen Flieger steigen. Der Vorteil beim Camping ist, dass der Camper auf dem Platz stehen bleiben kann und das Auto dennoch frei verfügbar bleibt. Deutschland hat dabei jede Menge gute Campingplätze zu bieten. Die Kosten pro Tag dort sind recht niedrig im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. Nur Schweden ist noch günstiger, weil man dort auch überall außerhalb der Campingplätze seine Zelte aufschlagen darf.

Foto: Norbert Schmitz  / pixelio.de
Foto: Norbert Schmitz / pixelio.de

weiterlesen

Campen in Deutschland liegt im Trend

In Zeiten, in denen die Bedrohung durch Anschläge in vielen Urlaubsländern allgegenwärtig sind, ist es vernünftig und auch wahrscheinlich, dass wieder viele Deutsche wie früher ihren Urlaub zuhause verbringen oder in einer nicht so weit entfern von zuhause liegenden Region. Camping in Deutschland gehört zu den Urlaubsreizen, die wieder mehr gefragt sind in den letzten Jahren. Und Camper mieten Deutschland ist auch gar nicht teuer. In Deutschland kann man aber auch für ca. 30 Euro pro Nacht auf einem Campingplatz übernachten. Auch das spielt natürlich bei der Entscheidung, ob ein Campingurlaub finanziell überhaupt in Frage kommt, eine Rolle.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

weiterlesen

Die Einwohner auf den Malediven

Auf den Malediven ist die Staatsreligion der Islam. Dieser wird auch strikt praktiziert und die Einheimischen werden von den Touristen mehr oder weniger abgeschottet. Dies äußert sich vor allem dadurch, dass die Einheimischen, die auf den Resortinseln arbeiten diese am Abend verlassen müssen. Die Touristen haben im Gegenzug auch keinen Zutritt zu den Inseln der Einheimischen. Dort leben auf 202 Inseln rund 200 bis 6000 im Schnitt – je nach Größe der Insel. Die meisten Touristen wünschen sich allerdings, dass sie doch ein bisschen mehr über die Kultur der Menschen auf den Malediven erfahren dürften. Möglich ist dies natürlich in Malé auf der Straße und auf den Märkten oder auch im dortigen Museum. Ansonsten sorgt aber die Regierung dafür, dass die Inselbewohner strikt von den Touristen getrennt sind. Sie sollen sich schließlich auch nicht die westliche Kultur mit allen ihren Unreinheiten angewöhnen und abschauen.

Foto: FloRyan  / pixelio.de
Foto: FloRyan / pixelio.de

weiterlesen

Malediven – die Menschen und ihre Kultur

Die Menschen auf den Malediven haben keine gemeinsame Vergangenheit. Denn sie stammen aus verschiedenen Ländern und haben nach und nach von sich aus die Inseln der Malediven besiedelt. Wer also Malediven Ferien macht, der könnte, wenn das die Regierung zulassen würde, auf einen bunten Mix aus verschiedenen Kulturen treffen – und zwar auf Menschen, die aus dem singhalesischen, arabischen, malaiischen und afrikanischen Einflussbereich stammen. Das heißt also, dass es den „typischen“ Malediver nicht gibt. Doch die meisten Menschen fühlen sich auf den Malediven schon lange heimisch und leben hier schließlich schon seit Generationen. Sie haben meist hellbraune Haut und eine zierliche Statur.
Die Menschen auf den Malediven sind alles sehr gastfreundlich und lachen gerne. Dabei wird eines immer ganz hoch gehalten – der islamische Glaube. Das bedeutet auch, dass es bei den Geschlechtern eine Rangordnung gibt.

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de
Foto: H. Hoppe / pixelio.de

weiterlesen