Wichtiges zum Autofahren im Winter

Der Sommer und Herbst sind vorbei und es wird stetig kühler. Bei den kühlen Temperaturen bleiben die meisten gerne zuhause, doch wenn man doch einmal eine Fahrt unternehmen möchte oder muss, sollte man sein Auto unbedingt winterfest machen. Aber worauf gilt es genau zu achten?

Mit am wichtigsten bei der ganzen Geschichte sind Winterreifen. Diese sollte man schon bei Temperaturen unter sieben Grad wechseln um keine Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer darzustellen und keine Strafe zu riskieren. Laut Straßenverkehrsordnung müssen die Reifen damit eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm haben, um im Straßenverkehr gefahren werden zu dürfen.

Eine andere wichtige Sache sind die Lichter. Gerade im Winter sollte darauf geachtet werden, dass sie gut geputzt und vor allem sauber sind. So können Sie sinnlose Unfälle vermeiden, da Sie den Gegenverkehr und der Gegenverkehr Sie besser sieht und es so bei schlechten Witterungsbedingungen zu keinem erhöhten Risiko kommen kann.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

weiterlesen

Autoversicherung über das Internet finden

Sie werden im Internet ganz leicht eine Autoversicherung online berechnen können, denn so ziemlich alle Versicherungsgesellschaften bieten diese Versicherung auch online an. Es ist durchaus ratsam die Autoversicherung online abzuschließen, hier sind die Prämien besonders günstig. Sie sollten allerdings gut vergleichen, denn jede Versicherung bietet unterschiedliche Leistungen. Wie hoch die Prämie ausfällt, kommt natürlich in erster Linie auf die Schadensfreiheitsklasse an, doch auch der Fahrzeugtyp spielt eine wesentliche Rolle und in welcher Region das Fahrzeug zugelassen wird, ist auch nicht ganz unwichtig. Ein Vergleich wird Ihnen im Netz leicht gemacht, auf vielen Finanzseiten finden Sie Versicherungsrechner.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

weiterlesen

Das Auto für die kalte Jahreszeit vorbereiten

Der Winter naht sehr schnell in großen Schritten und ehe Sie sich versehen haben Sie es also Autofahrer mit Eisglätte und Schneefall zu tun. Dies ist nicht immer ganz ungefährlich und deshalb sollten Sie in dieser kalten und feuchten Jahreszeit auch unbedingt dazu beitragen, dass das Risiko so niedrig wie möglich gehalten wird. Um dies zu tun, ist es ein unabdingbares muss, dass Sie dafür sorgen werden, Ihr Auto rechtzeitig winterfest zu machen. Sollten Sie dieses nicht tun, dann gefährden Sie nicht nur sich selber, sondern auch die anderen Autofahrer, Fussgänger oder Radfahrer und stellen somit ein großes Risiko für andere dar. Im eigenen Interesse sollten Sie deshalb rechtzeitig handeln, um Ihr Auto winterfest zu machen.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

weiterlesen

Versicherungswechsel online abwickeln

Wie in jedem Jahr stehen gegen Dezember die Neuverrechnungen der KFZ Versicherung an. Gerade in diesem Jahr hat sich einiges getan, kürzlich erschien ein Bericht, dass bei einigen Fahrzeugtypen der Versicherungsbeitrag um bis zu 112 Prozent steigen wird. Dies hängt von der Einstufung der Typenklasse ab. Diese ist recht unkalkulierbar, sie wird jedes Jahr neu berechnet und ist von knapp 50 verschiedenen Punkten abhängig. Im Regelfall können Sie agieren, wenn der neue Bescheid über die errechnete Summe zu Ihnen kommt. Wenn der Beitrag höher ist, als im aktuellen Jahr, haben Sie die Möglichkeit, von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen und das kann sich lohnen. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt Ihre Autoversicherung vergleichen mit den Angeboten der Mitbewerber.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

weiterlesen

Kutschfahrt durch den Wiener Prater

Der Wiener Prater ist weltberühmt. Es handelt sich hier um einen weitläufigen Park mitten in Wien, der eine Fläche von 6 km² umfasst. Der Prater befindet sich auf einer Flussinsel und dort im südöstlichen Teil. Begrenzt wird der Park durch Ausstellungsstraße im Norden, im Nordosten vom Straßenzug Vorgartenstraße – Wehlistraße – Hafenzufahrtsstraße und im Südosten von der Seitenhafenstraße sowie im Süden und Südwesten von Donaukanal und der Schüttelstraße. Die westliche Grenze verläuft an der Stoffellagasse in Richtung Praterstern. Geprägt ist der Wiener Prater von einem großen Augebiet. Die höchste Erhebung, der Konstantinhügel, wurde künstlich aufgeschüttet. Dort befindet sich auch ein kleiner Ententeich. Einst war der Prater das Jagdrevier der österreichischen Kaiser. Der Prater war früher aber auch Treffpunkt der feinen Gesellschaft Wiens, die sich hier gerne mal zum Kaffee trinken traf. Eine Galopprennbahn gibt es im Prater ebenfalls. Diese wurde im Laufe der Zeit das Ascot Wiens. Viele Gebäude, die sich einst im Prater befanden, wurden in den Kriegswirren des Zweiten Weltkriegs durch Bombardierung der Alliierten zerstört und nicht wieder aufgebaut. Anziehungspunkte wie das Riesenrad oder das Planetarium wurden wieder errichtet. Es gibt im Wiener Prater auch ein Museum und viele Sportanlagen und eine Sauna und natürlich auch Gastro-Angebote sowie jede Menge Liegewiesen, wie die Kaiserwiese oder die Zirkuswiese, die Arenawiese und die Jesuitenwiese. Der Prater ist von allen Punkten Wiens gut erreichbar.

weiterlesen

Autoversicherung online abschließen: einfach, rasch, günstig

Autofahrer benötigen verlässliche Autoversicherungen, die in manchen Ländern, etwa Deutschland, sogar verpflichtend sind. Dies gilt speziell für die Kfz-Haftpflicht: Sie deckt im Falle möglicher selbst verschuldeter Unfälle alle den Versicherungsgegnern entstandenen Sach- wie Personenschäden. Modernes Suchen und Abschließen von Autoversicherungen geschieht heute online: Autoversicherungen lassen sich leicht und zügig über das Internet finden. Ohne Internetsuche verwirrt der Anbieter- und Tarifdschungel enorm – gerade zum Preis existieren klare Unterschiede. Oft merken Betroffene erst Jahre zu spät, dass ihr Tarif ungünstig ausfällt. Allgemein fehlen sinnvolle Pauschalaussagen zur Frage, welcher Leistungsumfang sich empfiehlt: Zu viele diverse Bedarfsprofile finden sich in der autofahrenden Bevölkerung. Also steht vor dem Abschließen von Autoversicherungen stets das Einholen genauer Informationen. Nur so lassen sich mehrere Angebote fundiert vergleichen. Auf diese Art stoßen Fahrer bzw. Halter auf besonders günstige Angebote. Heute schließen geldbewusste Autofahrer ihren Vertrag deswegen online ab: Der Abschluss über das Internet bietet etliche Vorteile. Ein Online-Kfz Versicherungsvergleich umfasst direkt zahlreiche Autoversicherungen. So machen sich Interessenten unabhängig vom individuellen Anbieter ein erheblich objektiveres Bild. Dabei achten umsichtige Fahrer zugleich auf Preis und Leistungen eines jeden Versicherers: Das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidet, denn die günstigste Autoversicherung bietet nicht zwingend die beste Leistung. Zudem eignet sich ein bestimmter Tarif nicht für jeden Kfz-Halter gleich gut. Dazu lassen sich speziell Autoversicherungen für Fahranfänger komfortabel im Internet vergleichen. So sind bisweilen rasch einige Hundert Euro gespart.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

weiterlesen

Backpacking durch Australien machen

Urlaub in Australien ist nicht günstig. Vor allem wenn man in der Hauptsaison von Dezember bis März reist. Doch vor allem junge Leute finden Mittel und Wege, um beim Urlaub in Australien Geld zu sparen. Sie reisen nämlich nicht nur an einen bestimmten Ort, sondern packen ihren Rucksack und entscheiden sich fürs Backpacking. Hierbei handelt es sich um eine recht moderne Art zu reisen und um eine günstige Art noch dazu. Einzigartig ist dabei eben, dass die Touristen, die sich fürs Backpacking entscheiden ihre Kleidung und die sonstigen Reiseutensilien, wie Zahnbürste etc. immer dabei haben. Einige der Backpacker, die Australien besuchen, haben schon reichlich Erfahrung mit dieser Art zu reisen. Viele haben schon zig andere Länder besucht, auf allen fünf Kontinenten. Wer dabei einige Tipps berücksichtigt, der kann sich auch in Australien für Wochen bewegen, ohne wirklich viel Geld auszugeben.

Foto: Jess Höflacher  / pixelio.de
Foto: Jess Höflacher / pixelio.de

weiterlesen

Was Sie vor einem Online-Abschluss über die Kfz-Versicherung wissen sollten

Bevor Sie eine der zahlreichen Autoversicherungen abschließen, sollten Sie sich erst einmal mit den unterschiedlichen Versicherungsvarianten vertraut machen. Das ist ganz besonders beim Online-Abschluss von Bedeutung, da Ihnen hier kein Versicherungsagent und kein Makler als Ansprechpartner zu Verfügung steht. Die erforderliche Expertise, um die richtige Versicherung für Ihr Auto selbst auszuwählen, erlangen Sie aber ganz leicht. Das, was Sie unbedingt wissen müssen, erläutern wir Ihnen in den nächsten Absätzen. Als erstes stellen wir Ihnen die gesetzliche Haftpflichtversicherung vor.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

weiterlesen

Besonderheiten beim Auto fahren in Großbritannien

Auch in Großbritannien muss man seine Autos versichern. Wie auch in vielen anderen Ländern Europas gilt in Großbritannien: Eine gewisse Mindestabsicherung muss sein. Denn gerade für Urlauber bzw. dort lebende Resistenten ist es sehr wichtig eine gewisse Absicherung zu haben. Ein Grund dafür ist: In Großbritannien gibt es sehr viele Kreisel und man fährt dazu noch links. Für Kontinentaleuropäer, die den Rechtsverkehr gewöhnt sind, ist das links fahren doch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Zudem wird die Geschwindigkeit in Großbritannien nicht in km/h angegeben, sondern in Meilen (mph). In geschlossenen Ortschaften darf man nicht mehr als 30 Meilen fahren. Außerhalb von geschlossenen Ortschaften sind es 60 Meilen und mit Anhänger sogar nur 50 Meilen. Auf der Autobahn sind es in Großbritannien 70 Meilen, die auf dem Tacho bzw. auf der Anzeige erscheinen dürfen.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

weiterlesen

Auto fahren in Großbritannien

Autos versichern muss man auch in Großbritannien. Das ist Pflicht, das steht im Gesetz. Allgemein gesehen ist die Regelung für den Straßenverkehr in Großbritannien eh recht streng. Die Höchstgeschwindigkeiten in Großbritannien sind in Großbritannien in Meilen pro Stunde angegeben. 1 mph = 1,6 km/h. Innerhalb geschlossener Ortschaften darf man maximal 30 Meilen fahren. Und außerhalb geschlossener Ortschaften 60 Meilen. Wer einen Anhänger mit sich führt am Fahrzeug, der darf sogar nur Meilen fahren. Auf der Autobahn sind in Großbritannien maximal 70 Meilen erlaubt. Die Promillegrenze liegt in Großbritannien bei 0,8 Promille. In Schottland darf man sogar nur 0,5 Promille im Blut haben ohne sich strafbar zu machen. Überall im Britischen Königsreich herrscht Anschnallpflicht. Das Tagfahrlicht muss nicht angeschaltet werden, wird aber empfohlen.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

weiterlesen