Südafrika Rundreisen für frisch vermählte Paare

Während hierzulande sehr scharf über den Islam diskutiert wird und darüber, ob dieser zu Deutschland gehört oder nicht und sich die Ängste von großen Teilen der Bevölkerung zeigen was Ausländer angeht, entscheiden sich immer mehr Paare für eine Hochzeit in einem anderen Land. Sie möchten vor allem die Freiheit genießen auch heimlich heiraten zu können – ohne meist große Diskussionen mit der Familie. Ein Land, das hier immer mehr in den Fokus gerät, ist durchaus Südafrika. Dieses Land, in dem 2010 die Fußball WM stattfand, hat sich in Sachen Tourismus nun auch dem Themenbereich Hochzeit geöffnet. Die bilateralen Abkommen mit vielen Ländern, darunter auch Deutschland machen es möglich, dass eine in Südafrika geschlossene Ehe auch dort vor dem Standesamt anerkannt wird.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de


Gleich zu Flitterwochen aufbrechen

Viele Paare, die in Südafrika heiraten sehen darin auch die Möglichkeit gleich ihre Flitterwochen zu beginnen. Und was wäre schöner als eine Rundreise durch das Land, das früher den Ruf hatte von Weißen regiert zu werden und das die Apartheid aber bis heute nicht vollständig überwunden hat. Sehenswürdigkeiten wie der Tafelberg bei Kapstadt oder der Krüger Nationalpark locken natürlich auch. Der eine wegen seiner imposanten Größe und seiner Form, der andere wegen seinem Artenreichtum an Tieren. Zu einer Südafrika Rundreise gehört aber auch der Stopp in einem Zulu-Dorf. Hier leben die meisten Einwohner noch traditionell und führen den Touristen auch gerne ihre Tänze vor. Und dies hinterlässt bei den Touristen einen bleibenden Eindruck und ist wie ein Spiegelbild aus Tradition und Moderne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *