Unterwegs in den USA und in Kanada

Wenn man schon nach Übersee reist, dann reist man meist in alle beiden Länder Nordamerikas – Kanada und die USA. Auch wenn rechtlich ganz unterschiedlich – die Systeme in Kanada und in den USA sind für Ausländer mit einem Mietwagen oder einem eigenen Fahrzeug gleich. Die Autoversicherung für Kanada oder für die USA kann man heute auch beim eigenen Anbieter ganz einfach anfragen. Es kostet zwar einen Aufschlag.Doch man ist dann meist besser abgesichert, als wenn man die Angebote der Mietwagenfirmen annimmt. Denn in den USA und auch in Kanada ist es so, dass die Deckungssummen je nach Bundesstaat sehr unterschiedlich sind. Und das ist nicht gerade viel im Vergleich zu den deutschen Mindestdeckungssummen. Eine Versicherung, die man über den eigenen Anbieter in der Heimat abschließt lohnt sich auf jeden Fall. Diese lässt sich auch online berechnen und über den Direktanbieter auch online abschließen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

PKW-Versicherung für Kanada

Wer mit dem PKW durch Kanada reisen möchte, der benötig eine passende Autoversicherung. Ideal ist natürlich ein umfassender Schutz. Denn in einem fremden Land bzw. auf einem fremden Kontinent weiß man ja nie was einem so alles begegnet. Die Autoversicherung berechnen lassen kann man heutzutage sogar online. Günstig ist es natürlich, wenn man den eigenen PKW nimmt. Allerdings ist es doch ein bisschen schwierig den auf den anderen Kontinent bzw. über den Atlantik zu bringen. Bei einigen Anbietern muss man allerdings aufpassen. Denn der Versicherungsschutz gilt nur dann, wenn die Reise in den USA beginnt. Das bedeutet aber auch, dass der PKW von Beginn an in den USA versichert ist. Die Bearbeitungsgebühr für eine Versicherungsbestätigung ist allerdings nicht hoch überraschenderweise, auch wenn in den USA und in Kanada eigentlich gilt: Die Autoversicherung ist eine der teuersten Versicherungen überhaupt.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Motorrad fahren in der Schweiz

In der Schweiz fährt man gerne und viel Motorrad. Doch nicht nur die Schweizer selbst brausen über die Alpenstraßen und Autobahnen, sondern auch viele Ausländer. Denn die Schweiz ist ein Transitland. Von hier aus ist es nach Frankreich und nach Italien nicht weit. Doch wer durch die Schweiz fährt, der muss sich natürlich auch an die Vorschriften halten. Man sollte vor allem eine Motorradversicherung haben, die auch für die Schweiz gültig ist. Einfach so in Deutschland losfahren das geht daher nicht. Die Schweiz ist wenn man es streng genommen sieht, ein Transitland und daher muss man sich auch an die Pflichtversicherung halten. Zudem gelten auf den Straßen der Schweiz für Motorradfahrer strenge Vorschriften. In der Schweiz ist zum Beispiel nicht gestattet sich im Stau oder an Ampeln einfach so vorbei zu mogeln.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Achtung beim Motorradfahren in der Schweiz

In der Schweiz gelten für Motorradfahrer strenge Vorschriften. Vorhanden sein muss auch eine Motorradversicherung. Denn auch in der Schweiz ist die Haftpflicht für das Führen von einem KFZ Pflicht. Kasko gibt es fürs Motorrad auch. Allerdings auch einen sehr strengen Bussenkatalog, den man sich mal genau ansehen sollte bevor man mit dem Motorrad in der Schweiz auf Tour geht. Denn auch in der Schweiz ist die Freiheit, die man mit dem Motorrad ausleben kann, nicht grenzenlos. Denn wer nicht aufpasst, der kann sehr schnell zur Kasse gebeten werden. So zum Beispiel wenn gerade eine Streife der Polizei vor Ort ist, wenn man sich im Stau oder vor Ampeln mit dem Motorrad vordrängt. In diesem Fall muss man mit einer Busse rechnen. Doch auch bei anderen Verstößen kann der Motorradfahrer sehr schnell den Geldbeutel öffnen müssen. So gilt der Motorradfahrer in der Schweiz, wenn er sein Gefährt schiebt als Fußgänger. Nicht strafbar ist es, wenn der Motor dabei abgestellt ist.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Pure Entspannung in der Schweiz

Mein Freund und ich waren gerade im Engadin unterwegs und standen oben auf der Ski- Piste. Einen Ski- Pass hatten wir im Hotel bekommen und so konnte für uns das Abenteuer starten. Für den Anfang fuhren wir erst einmal die kleinen Pisten nacheinander, denn an die Große trauten wir uns noch nicht heran. Irgendwann waren wir mittags ganz schön müde und haben uns erst einmal zum Essen in die Hütte gesetzt. Von hier aus hatte man einen ähnlich guten Ausblick wie vom Lift und so haben wir das traditionelle Mittagessen sehr genossen. Es gab Knödel mit Braten und Rotkohl für uns beide und ich muss sagen, es war einfach nur lecker. Frisch gestärkt, haben wir uns noch einen Kaffee geholt und uns vor die Tür gesetzt. Dort waren Liegen aufgestellt und man konnte das Treiben auf der Piste oder die Aussicht bewundern. Dort saßen wir noch eine Stunde und machten es uns gemütlich, bevor es uns einfach ein wenig zu kalt wurde und wir wieder Bewegung haben wollten. Dann ging es für uns erneut die Piste runter und wieder hoch und wieder runter. Bis zum Abendgrauen sind wir bestimmt 15 Mal die verschiedenen Pisten heruntergefahren.

park-city-1136599_640
Foto: Mariamichelle / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Medizinische Infrastruktur in der Region Bangkok

Für Reisen in die Region Bangkok empfiehlt sich vor Einreise ein Gespräch mit dem Hausarzt und man sollte sich einen Laborkühlschrank für die Reise zusammenzustellen lassen. Damit Sie wissen was in diesen Laborkühlschrank gehört sprechen Sie mit dem Arzt des Vertrauens Zuhause. Wie auch für die Region Singapore zutreffend grassiert in Bangkok und angrenzender Gebiete die Hand-Fuss-Mund-Krankheit. Hierbei geht es um eine Virusinfektion des Menschen mit Coxsacki A 16. Die Viren werden mit dem Stuhl ausgeschieden. Die Infektion erfolgt über Schmierinfektion, Nahrungsmittel und Tröpfcheninfektion wie Anniesen und Speicheltröpfchen wie es beim Husten geschieht. Die Hand-Fuss-Mund-Krankheit ist eher als harmlose und rasch abklingende Erkrankung anzusehen. Diese Krankheit heilt aus sollte aber trotzdem nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Leider tritt in Bangkok auch immer wieder die Krankheit Haze auf. Unter Haze wird eine Luftverunreinigung verstanden die durch Brandrodungen und Schwelbrände in Malaysia und Indonesien entstehen. Bei verstärkten Schadstoffkonzentrationen kann es zu Reizungen von Augen und Atemwegsorganen kommen die sich durch starkes Brennen äußern können. Lungenkranke, alte Menschen und Kinder sind besonders betroffen. Daher gilt es verstärkte körperliche Betätigungen im Freien zu meiden und eine prophylaktische Vorsorge zu erwägen. Bevor Asthmatiker und Allergiker in die Region Bangkok reisen sprechen Sie bitte mit dem Arzt Ihres Vertrauens in Ihrem Heimatland.

Bild: tpsdave / Pixabay
Bild: tpsdave / Pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Skifahren im April im Engadin

In der Schweiz kann man bis in den April hinein noch Skifahren gehen und das hat für uns die Gegend so attraktiv gemacht. Mein Freund und ich lieben Skifahren und deswegen haben wir uns noch einmal auf den weiten Weg von Norddeutschland in die Schweiz begeben, um dort für dieses Jahr zum letzten Mal noch ein wenig Schnee zu sehen. Bei uns kam diesen Winter nämlich überhaupt nichts an Schnee herunter und so konnten wir gar nicht unserem Hobby nachgehen, was ich wirklich sehr schade fand. Gut, das in der Schweiz noch Schnee liegt, denn so konnten wir dort gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Wir konnten noch ein letztes Mal für dieses Jahr dort Skifahren gehen und gleichzeitig ein wenig Abschalten und einen Wellnessurlaub machen. Wellness im Engadin wird bei dem Hotel, was wir uns ausgesucht haben, nämlich groß geschrieben und so waren wir total begeistert. Sogar mein Freund hat sich auf den Wellness- Faktor gefreut, denn er wird gern massiert und das bekommt er bei mir nicht so häufig.

schee-1238481_640
Foto: Panda007 / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Laos – Mystische Erlebnisse am Mekong

Asien hat für Touristen sehr viel zu bieten. Das trifft insbesondere auf Laos und Vietnam zu. Beide Länder ziehen jährlich Millionen von Touristen an. Letzteres ist auch nicht verwunderlich, denn Laos hat sehr viel zu bieten, unter anderem auch traumhafte Landschaften. Was viele gar nicht wissen: Laos ist das meist bombardierte Land der Welt – die USA hat während des Vietnamkriegs Laos ebenfalls bombardiert. So traurig diese Tatsache auch ist – gehen wir jetzt auf die touristischen Highlights dieses Lands ein. Wenn Sie eine Reise nach Laos planen, sollten Sie unbedingt die Hauptstadt von Laos, Vientiane, besuchen. Die Hauptstadt des Landes hat einen dörflichen Charakter – in dieser Stadt erleben Sie eine wunderschöne und harmonische Atmosphäre. Die Hauptstadt ist ein ganz besonderes Highlight, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten! Eine weitere Stadt in Laos, die Sie unbedingt besuchen sollten, ist Luang Prabang. Luang Prabang ist die alte Königshauptstadt des Landes – vor einigen Jahren wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Wenn Sie in diese Stadt fahren, werden Sie in den Genuss kommen, unzählige Tempel zu entdecken. Einige Kilometer nördlich der Stadt gibt es die Höhlen Pak Ou – im Inneren der Höhlen findet man etwa 4’000 Buddha Figuren vor.

Bild: chrizzel_lu / Pixabay
Bild: chrizzel_lu / Pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Erlebnisse auf La Digue

Mit meinem Freund war ich auf La Digue, um dort Urlaub zu machen. Die Atmosphäre dort ist sagenhaft und ich habe mir schon einen kleinen Traum mit diesem Urlaub erfüllt. Man hört schließlich immer von den Seychellen. Die Traumstrände dort sind legendär, die Gegend traumhaft und ich wollte endlich auch einmal Palmen am Strand haben. Zuvor habe ich schon viele Bilder von den Seychellen im Internet gesehen und ich dachte immer, die sind mit einen Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet, denn so schön kann es schließlich nirgends auf der Welt sein, aber ich lag falsch. Die Seychellen sind wirklich so traumhaft hübsch wie das Internet sie suggeriert. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Gerade La Digue hat viele kleine Strandabschnitte, bei denen einer schöner als der andere ist. Meist schlenderten wir den ganzen Tag durch die Gegend, wurden dabei braun und guckten uns die verschiedenen Strände an. Die großen Granitfelsen, die es hier auf der Insel gibt, sind einzigartig, bizarr und einfach hübsch. Ich fotografierte sie oft und wir versuchten auch einmal auf einen hinauf zu klettern, um eine bessere Aussicht zu haben.

seychelles-223405_640
Foto: cano1 / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Träumen auf den Seychellen

Wie im Paradies – diesen Ausspruch hört man öfter, wenn man Freunde oder Bekannte fragt, wie es auf den Seychellen gewesen ist. Ich war immer ein wenig neidisch, da die meisten Bekannten von mir spontan auf die Seychellen geflogen sind und ich zu Hause geblieben bin. Ich wollte auch endlich einmal dorthin. Aus diesem Grund überredete ich meinen Freund mit mir Seychellen Ferien zu machen. Ich wollte nicht länger nur die Erzählungen von anderen hören, sondern selbst auch wissen, wie es an dem Ort ist, von dem alle erzählen. Mein Freund hielt den Urlaub für eine gute Idee und so flogen wir drei Monate später endlich auch einmal auf die Seychellen. Ich konnte es gar nicht abwarten, dort anzukommen, denn meine Erwartungen waren aufgrund der Erzählungen meiner Freunde doch relativ hoch. Als wir mit dem kleinen Flugzeug zu unserer Insel geflogen wurden, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Sie hatten wirklich nicht übertrieben, denn die Seychellen sind wirklich ein unausgesprochener Traum.

jungle-66056_640
Foto: Efraimstochter / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen