Mauritius vs. Malediven

Vor kurzem war ich mit meinem Mann zum ersten Mal auf Mauritius und uns beiden hat der Urlaub sehr gut gefallen. Im Jahr davor waren wir auf den Malediven, aber ich muss sagen, dass mir Mauritius ein wenig besser gefallen hat, weil man einfach mehr machen kann. Wir wollten abends auch einmal durch Clubs ziehen, Cocktails trinken und Diskotheken besuchen und das geht auf den Malediven gar nicht. Insgesamt würde ich sagen, dass die Malediven eher etwas für Menschen sind, die gern ihre Ruhe haben und in Luxus schwelgen. Wer aber lieber etwas mehr Action haben will und auch spontan Ausflüge plant, der ist auf Mauritius besser aufgehoben. Beide Orte liegen ungefähr gleich weit weg und so muss man eben nur wissen, was man bevorzugt. Für uns war Mauritius genau das Richtige, da wir meist gar nicht planen und uns vom Ort verzaubern lassen. Eigentlich ist das eine gute Sache, aber manchmal kann man vor Ort nicht wirklich planen und hätte es im Voraus machen müssen. Das ist uns schon oft genug passiert, aber auf Mauritius war das nicht der Fall. Egal, was wir vor Ort machen wollten, die Mitarbeiter das Hotels standen mit Rat und Tat zur Seite. Man musste nur zur Rezeption gehen, sagen was man möchte und sie haben es für einen organisiert.

mauritius-8306_640
Foto: Mueslimuse / pixabay

So kam es, dass wir den einen Tag Tauchen gegangen sind, den anderen Schnorcheln und wieder wann anders haben wir eine Dschungel- Tour durch den Urwald von Mauritius gemacht. Insgesamt war es ein sehr, sehr schöner Urlaub, der besser nicht hätte sein können und das obwohl wir im Voraus gar nichts geplant hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *