Heiraten in Südafrika

Wie Menschen auch in Europa haben eine innige Beziehung zu Afrika. Denn irgendwann in der Kolonialgeschichte des Heimatlandes war vielleicht schon mal ein Vorfahre in einem afrikanischen Land. Dieses Land zu besuchen ist für viele die Erfüllung eines Traumes. Einmal praktisch auf den Spuren der Vorfahren wandeln. Daher entschließen sich auch so viele Briten in Südafrika zu heiraten. Und auch viele Deutschen können dieser Versuchung nicht widerstehen. Es gibt gleich mehrere Gründe, warum man hinterher auch gleich seine Hochzeitsreise dort verbringen sollte. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Südafrika gehören der Krüger Nationalpark und der Tafelberg. Auf dem Tafelberg kann man sogar heiraten.

Foto: Simone Hainz  / pixelio.de
Foto: Simone Hainz / pixelio.de


Krüger Nationalpark und Tafelberg

Wer sich für eine Hochzeit auf dem Tafelberg entschließt, der hat seine Unterkunft in der Regel in Kapstadt. Denn von dort aus kommt man sehr gut auf den Tafelberg. Die Trauung findet dabei in luftiger Höhe statt. Der Standesbeamte und auch ein Pfarrer vollziehen dort gerne auch eine Ringzeremonie, für die sich viele entscheiden, die in Südafrika den Bund fürs Leben schließen. Bei der anschließenden Hochzeitsreise sollte man auf jeden Fall den Krüger Nationalpark nicht auslassen. Dieser befindet sich ebenfalls unweit von Kapstadt entfernt und ist Heimat der „Big Five“, also unter anderem von Elefanten, Büffeln, Nashörnern, Löwen und die Leoparden. Der Krüger Nationalpark gehört zu den größten und den schönsten Tierparks Afrikas. Der Bestand an Tieren wird hier gepflegt und Wilderer werden hier gejagt. Eine Safari kann man durch den Nationalpark natürlich auch unternehmen. So hat man die Möglichkeit die „Big Five“ zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *