Autoversicherung online abschließen: einfach, rasch, günstig

Autofahrer benötigen verlässliche Autoversicherungen, die in manchen Ländern, etwa Deutschland, sogar verpflichtend sind. Dies gilt speziell für die Kfz-Haftpflicht: Sie deckt im Falle möglicher selbst verschuldeter Unfälle alle den Versicherungsgegnern entstandenen Sach- wie Personenschäden. Modernes Suchen und Abschließen von Autoversicherungen geschieht heute online: Autoversicherungen lassen sich leicht und zügig über das Internet finden. Ohne Internetsuche verwirrt der Anbieter- und Tarifdschungel enorm – gerade zum Preis existieren klare Unterschiede. Oft merken Betroffene erst Jahre zu spät, dass ihr Tarif ungünstig ausfällt. Allgemein fehlen sinnvolle Pauschalaussagen zur Frage, welcher Leistungsumfang sich empfiehlt: Zu viele diverse Bedarfsprofile finden sich in der autofahrenden Bevölkerung. Also steht vor dem Abschließen von Autoversicherungen stets das Einholen genauer Informationen. Nur so lassen sich mehrere Angebote fundiert vergleichen. Auf diese Art stoßen Fahrer bzw. Halter auf besonders günstige Angebote. Heute schließen geldbewusste Autofahrer ihren Vertrag deswegen online ab: Der Abschluss über das Internet bietet etliche Vorteile. Ein Online-Kfz Versicherungsvergleich umfasst direkt zahlreiche Autoversicherungen. So machen sich Interessenten unabhängig vom individuellen Anbieter ein erheblich objektiveres Bild. Dabei achten umsichtige Fahrer zugleich auf Preis und Leistungen eines jeden Versicherers: Das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidet, denn die günstigste Autoversicherung bietet nicht zwingend die beste Leistung. Zudem eignet sich ein bestimmter Tarif nicht für jeden Kfz-Halter gleich gut. Dazu lassen sich speziell Autoversicherungen für Fahranfänger komfortabel im Internet vergleichen. So sind bisweilen rasch einige Hundert Euro gespart.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Was Sie vor einem Online-Abschluss über die Kfz-Versicherung wissen sollten

Bevor Sie eine der zahlreichen Autoversicherungen abschließen, sollten Sie sich erst einmal mit den unterschiedlichen Versicherungsvarianten vertraut machen. Das ist ganz besonders beim Online-Abschluss von Bedeutung, da Ihnen hier kein Versicherungsagent und kein Makler als Ansprechpartner zu Verfügung steht. Die erforderliche Expertise, um die richtige Versicherung für Ihr Auto selbst auszuwählen, erlangen Sie aber ganz leicht. Das, was Sie unbedingt wissen müssen, erläutern wir Ihnen in den nächsten Absätzen. Als erstes stellen wir Ihnen die gesetzliche Haftpflichtversicherung vor.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Besonderheiten beim Auto fahren in Großbritannien

Auch in Großbritannien muss man seine Autos versichern. Wie auch in vielen anderen Ländern Europas gilt in Großbritannien: Eine gewisse Mindestabsicherung muss sein. Denn gerade für Urlauber bzw. dort lebende Resistenten ist es sehr wichtig eine gewisse Absicherung zu haben. Ein Grund dafür ist: In Großbritannien gibt es sehr viele Kreisel und man fährt dazu noch links. Für Kontinentaleuropäer, die den Rechtsverkehr gewöhnt sind, ist das links fahren doch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Zudem wird die Geschwindigkeit in Großbritannien nicht in km/h angegeben, sondern in Meilen (mph). In geschlossenen Ortschaften darf man nicht mehr als 30 Meilen fahren. Außerhalb von geschlossenen Ortschaften sind es 60 Meilen und mit Anhänger sogar nur 50 Meilen. Auf der Autobahn sind es in Großbritannien 70 Meilen, die auf dem Tacho bzw. auf der Anzeige erscheinen dürfen.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Irland – Auto fahren

Eine Versicherung fürs Auto muss man auch in Irland, wenn man dort Auto fährt. Die Menschen dort sind eigentlich recht freundlich und auch im Straßenverkehr läuft es recht friedfertig ab. Doch von Irland haben immer noch viele Europäer keine gute Meinung. Grund dafür ist der von Irland einst ausgehende Nordirlandkonflikt, der den rund 4,7 Millionen Einwohnern Irlands noch immer anhängt in gewisser Weise. Die Straßen in Irland sind recht gut ausgebaut, auch wenn die meisten Einwohner des Landes in den größeren Städten wohnen. Hierzu gehören neben Dublin auch Waterford, Cork, Limerick, Galway und Dundalk. Besonders schön und romantisch, aber auch etwas einfach gehalten sind die Straßen, die zu den Golfplätzen Irlands führen. Und von denen gibt es dort viele. Neben den Schotten haben die Iren schon lange den Golfsport für sich als Nationalsport gepachtet.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Auto fahren in Irland

Irland, ein Inselstaat in Westeuropa und zur EU gehörend, ist das drittreichste Land der Welt. Dabei sind die Menschen dort recht einfach gestrickt und überaus freundlich. Allerdings haben noch immer viele Europäer über die Iren keine gute Meinung. Denn immer noch bringt man den protestantisch – katholischen Konflikt der 1970er und 1980er Jahre mit Irland in Verbindung und auch neben diesem reinen Glaubenskampf die Terrororganisation IRA, die für zahlreiche Bombenanschläge verantwortlich gemacht wird. Doch Irland hat auch ein anderes Gesicht – das Gesicht, dass die IRA 1998 einem Waffenstillstand zustimmte und das Irland eine Republik ist, die demokratisch ist und vor allem durch ihre Wiesen lockt. Besonders gut Golf spielen kann man in Irland auch. Dublin, die Hauptstadt, hat die meisten Einwohner im Land. Insgesamt hat Irland rund 4,7 Millionen Einwohner und natürlich auch ein funktionierendes System für die Versicherung fürs Auto.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Unterwegs in den USA und in Kanada

Wenn man schon nach Übersee reist, dann reist man meist in alle beiden Länder Nordamerikas – Kanada und die USA. Auch wenn rechtlich ganz unterschiedlich – die Systeme in Kanada und in den USA sind für Ausländer mit einem Mietwagen oder einem eigenen Fahrzeug gleich. Die Autoversicherung für Kanada oder für die USA kann man heute auch beim eigenen Anbieter ganz einfach anfragen. Es kostet zwar einen Aufschlag.Doch man ist dann meist besser abgesichert, als wenn man die Angebote der Mietwagenfirmen annimmt. Denn in den USA und auch in Kanada ist es so, dass die Deckungssummen je nach Bundesstaat sehr unterschiedlich sind. Und das ist nicht gerade viel im Vergleich zu den deutschen Mindestdeckungssummen. Eine Versicherung, die man über den eigenen Anbieter in der Heimat abschließt lohnt sich auf jeden Fall. Diese lässt sich auch online berechnen und über den Direktanbieter auch online abschließen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

PKW-Versicherung für Kanada

Wer mit dem PKW durch Kanada reisen möchte, der benötig eine passende Autoversicherung. Ideal ist natürlich ein umfassender Schutz. Denn in einem fremden Land bzw. auf einem fremden Kontinent weiß man ja nie was einem so alles begegnet. Die Autoversicherung berechnen lassen kann man heutzutage sogar online. Günstig ist es natürlich, wenn man den eigenen PKW nimmt. Allerdings ist es doch ein bisschen schwierig den auf den anderen Kontinent bzw. über den Atlantik zu bringen. Bei einigen Anbietern muss man allerdings aufpassen. Denn der Versicherungsschutz gilt nur dann, wenn die Reise in den USA beginnt. Das bedeutet aber auch, dass der PKW von Beginn an in den USA versichert ist. Die Bearbeitungsgebühr für eine Versicherungsbestätigung ist allerdings nicht hoch überraschenderweise, auch wenn in den USA und in Kanada eigentlich gilt: Die Autoversicherung ist eine der teuersten Versicherungen überhaupt.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Motorrad fahren in der Schweiz

In der Schweiz fährt man gerne und viel Motorrad. Doch nicht nur die Schweizer selbst brausen über die Alpenstraßen und Autobahnen, sondern auch viele Ausländer. Denn die Schweiz ist ein Transitland. Von hier aus ist es nach Frankreich und nach Italien nicht weit. Doch wer durch die Schweiz fährt, der muss sich natürlich auch an die Vorschriften halten. Man sollte vor allem eine Motorradversicherung haben, die auch für die Schweiz gültig ist. Einfach so in Deutschland losfahren das geht daher nicht. Die Schweiz ist wenn man es streng genommen sieht, ein Transitland und daher muss man sich auch an die Pflichtversicherung halten. Zudem gelten auf den Straßen der Schweiz für Motorradfahrer strenge Vorschriften. In der Schweiz ist zum Beispiel nicht gestattet sich im Stau oder an Ampeln einfach so vorbei zu mogeln.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Achtung beim Motorradfahren in der Schweiz

In der Schweiz gelten für Motorradfahrer strenge Vorschriften. Vorhanden sein muss auch eine Motorradversicherung. Denn auch in der Schweiz ist die Haftpflicht für das Führen von einem KFZ Pflicht. Kasko gibt es fürs Motorrad auch. Allerdings auch einen sehr strengen Bussenkatalog, den man sich mal genau ansehen sollte bevor man mit dem Motorrad in der Schweiz auf Tour geht. Denn auch in der Schweiz ist die Freiheit, die man mit dem Motorrad ausleben kann, nicht grenzenlos. Denn wer nicht aufpasst, der kann sehr schnell zur Kasse gebeten werden. So zum Beispiel wenn gerade eine Streife der Polizei vor Ort ist, wenn man sich im Stau oder vor Ampeln mit dem Motorrad vordrängt. In diesem Fall muss man mit einer Busse rechnen. Doch auch bei anderen Verstößen kann der Motorradfahrer sehr schnell den Geldbeutel öffnen müssen. So gilt der Motorradfahrer in der Schweiz, wenn er sein Gefährt schiebt als Fußgänger. Nicht strafbar ist es, wenn der Motor dabei abgestellt ist.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

So kann man ohne Verzicht bei der Autoversicherung sparen

Die Autoversicherung gilt allgemein hin als sehr teuer. Es gibt aber die Möglichkeit Geld einzusparen – ohne dabei auf Leistungen verzichten zu müssen. Denn die Versicherungen räumen verschiedene Rabatte ein. Ein klassisches Beispiel ist der Garagenrabatt. Dieser wird den Autobesitzern gewährt, die nachweisen können, dass sie eine Garage besitzen und ihr Fahrzeug dort regelmäßig unterstellen. Wer nur einen Carport hat, der gelangt heutzutage auch in den Genuss eines derartigen Rabattes – mit Abstrichen, da das Fahrzeug in diesem Fall ja nicht 100prozent vor Diebstahl geschützt ist. Doch wenn man so möchte in der Garage auch nicht, wenn man diese nicht abgesperrt und den Schlüssel stecken gelassen hat!

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen