Irland – Auto fahren

Eine Versicherung fürs Auto muss man auch in Irland, wenn man dort Auto fährt. Die Menschen dort sind eigentlich recht freundlich und auch im Straßenverkehr läuft es recht friedfertig ab. Doch von Irland haben immer noch viele Europäer keine gute Meinung. Grund dafür ist der von Irland einst ausgehende Nordirlandkonflikt, der den rund 4,7 Millionen Einwohnern Irlands noch immer anhängt in gewisser Weise. Die Straßen in Irland sind recht gut ausgebaut, auch wenn die meisten Einwohner des Landes in den größeren Städten wohnen. Hierzu gehören neben Dublin auch Waterford, Cork, Limerick, Galway und Dundalk. Besonders schön und romantisch, aber auch etwas einfach gehalten sind die Straßen, die zu den Golfplätzen Irlands führen. Und von denen gibt es dort viele. Neben den Schotten haben die Iren schon lange den Golfsport für sich als Nationalsport gepachtet.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

weiterlesen

Auto fahren in Irland

Irland, ein Inselstaat in Westeuropa und zur EU gehörend, ist das drittreichste Land der Welt. Dabei sind die Menschen dort recht einfach gestrickt und überaus freundlich. Allerdings haben noch immer viele Europäer über die Iren keine gute Meinung. Denn immer noch bringt man den protestantisch – katholischen Konflikt der 1970er und 1980er Jahre mit Irland in Verbindung und auch neben diesem reinen Glaubenskampf die Terrororganisation IRA, die für zahlreiche Bombenanschläge verantwortlich gemacht wird. Doch Irland hat auch ein anderes Gesicht – das Gesicht, dass die IRA 1998 einem Waffenstillstand zustimmte und das Irland eine Republik ist, die demokratisch ist und vor allem durch ihre Wiesen lockt. Besonders gut Golf spielen kann man in Irland auch. Dublin, die Hauptstadt, hat die meisten Einwohner im Land. Insgesamt hat Irland rund 4,7 Millionen Einwohner und natürlich auch ein funktionierendes System für die Versicherung fürs Auto.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

weiterlesen

Dubai – Sport machen im Trend

Die Einwohner von Dubai sind zwar sehr traditionell. Doch man kann in diesem arabischen Land wunderbar Urlaub machen und viel erleben. In diesem arabischen Emirat ist zum Beispiel auch möglich in einer riesigen Skihalle Ski zu fahren – und das bei sehr warmen Temperaturen draußen. Einlaufen ist dort auch möglich. Zudem werden andere Aktivitäten angeboten und wer möchte kann in der angeschlossenen riesigen Shoppingmall mal einkaufen gehen. Auch das Meer bietet natürlich eine ganze Reihe von Möglichkeiten in Dubai sich sportlich zu betätigen. Hierzu gehört vor allem das Angebot zu segeln. Eine eigene Yacht benötigt man nicht dazu. Diese kann man im Yachthafen auch mieten oder Ausschau nach einer Mitnahmemöglichkeit also einem Mitsegel-Angebot Ausschau halten. Im Yachthafen liegen ständige Eigner, die auf der Suche nach einer Begleitung sind bzw. entsprechende Touren anbieten.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de

weiterlesen

Last Minute zum Golf spielen nach Dubai

Wer Dubai noch niemals im TV gesehen hat, der hat einen einfachen Eindruck von diesem arabischen Emirat: Es ist dort sandig, staubig und die Menschen leben dort rückständig. Sicherlich hätte man das noch so in den 1970er Jahren sagen können. Doch inzwischen ist Dubai zu einer Weltmetropole geworden und ein Dubai Last Minute Urlaub ist auch aus sportlicher Sicht erfüllbar. Das heißt wer sportliche Ambitionen hat, der muss auf einen Urlaub, auch wenn er kurzfristig geplant ist, nicht verzichten. Man kann in Dubai Reiten, Radfahren, Beachvolleyball spielen, Tennis spielen, Eislaufen und Skifahren und Golf spielen und Segeln. Als Freizeitaktivitäten, die angeboten werden, stehen Sportaktivitäten ganz vorne. Die Urlauber können hier tatsächlich zwischen einer ganzen Reihe von Sportarten wählen. Denn die Wüstenmetropole verfügt über die entsprechenden Möglichkeiten und Sportanlagen. Jedes Hotel hat entsprechende Fitnessanlagen und Spas, aber auch Verträge mit entsprechend externen Dienstleistern.

Foto: Jürgen Mala  / pixelio.de
Foto: Jürgen Mala / pixelio.de

weiterlesen

Dubai – was macht eine Reise dorthin aus?

Dubai ist eine schöne Stadt im Nahen Osten. Man ist dort recht westlich orientiert, auch wenn man das auf den Straßen gar nicht so erkennt. Denn die meisten einheimischen Frauen tragen eine Burka oder sind zumindest teilweise verhüllt. Es gibt aber auch sehr viele junge Einwohner von Dubai, die westliche Kleidung tragen. Mit dem Thema Kleidung muslimischer Frauen geht man recht offen um. Dies liegt auch daran, dass man in Dubai versucht neben dem Ölgeschäft seit Jahren schon dem Tourismus Aufschwung zu geben. Und hierfür ist man in Dubai sogar bereit die Regeln für Urlauber zum Ramadan zu lockern. Dies stößt natürlich nicht bei allen Einwohnern von Dubai auf Verständnis. Doch was der Scheich sagt, ist hier nun einmal Gesetz. Viele Touristen zieht es dabei in den letzten Jahren tatsächlich nicht mehr nur wegen der schönen Strände ins Land. Viele wollen auch die Kultur von Dubai verstehen und kennen lernen.

Foto: Jürgen Mala  / pixelio.de
Foto: Jürgen Mala / pixelio.de

weiterlesen

Was gibt es in Dubai zu sehen?

Was macht Dubai Reisen eigentlich aus? Diese Frage stellen sich Jahr für Jahr Tausende von Touristen, die das erste Mal in dieses arabische Emirat reisen. Tatsächlich gibt es sehr viele Gründe, die einen Urlaub in Dubai rechtfertigen. Für die meisten ist es nicht mehr als ein Badeurlaub inmitten einer aufstrebenden Metropole im Nahen Osten und einem Land, das neben den Einnahmen aus dem Ölgeschäft in den letzten Jahren vermehrt versucht den Tourismus zu festigen. Denn irgendwann wird das Öl wohl versiegen und der Reichtum der Scheichfamilie könnte in Gefahr geraten. Dubai kann aber auch zu einem wahren Kulturtrip werden. Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Dubai gehört das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa. Auf dem Plan einer Stadtrundfahrt stehen zudem auch die Wasserspiele der Dubai Fountain. Und Skifahren kann man während einer Reise nach Dubai auch. Und zwar in einem Abteil der weltgrößten Shoppingmall.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de

weiterlesen

Wohin in den Flitterwochen?

Die Hochzeitsreise möchten die Paare, die ihre Hochzeit planen möglichst auch perfekt gestalten. Denn auf diese Reise geht man das erste Mal gemeinsam als frisch vermähltes Ehepaar. Doch wohin soll die Reise gehen? Diese Frage quält oftmals viele Paare lange Tage und Wochen. Doch irgendwann muss eine Entscheidung getroffen werden. Diese Entscheidung fällt vielen aber nicht leicht. Denn viele Paare haben teils sehr unterschiedliche Interessen. Und dies führt dazu, dass ein Paar möglicherweise Abstriche machen muss schon bei der ersten gemeinsamen Reise. Damit dass aber nicht die letzte gemeinsame Reise wird, ist es wichtig, dass eventuell ein Kompromiss gefunden wird. Dabei kommen durchaus einige Urlaubsländer auf keinen Fall bei vielen als Reiseziel für eine Hochzeitsreise in Betracht. Hierzu gehören zum Beispiel die lärmigen Partyinseln Mallorca und Ibiza.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de

weiterlesen

Tipps für eine Hochzeitsreise

Wohin mit dem frisch angetrauten Ehegatten auf Hochzeitsreise gehen? Das ist eine Frage, die viele beschäftigen schon lange bevor überhaupt geheiratet wird. Die Frage ist: Bleiben wir in Europa? Fliegen wir in die USA? In die Karibik? Oder nach Asien oder nach Australien? Und wie sieht es mit den Seychellen und den Malediven aus? Was die Paare heute bewegt ist vor allem, dass es im Urlaubsland auch sicher ist und dass man als Paar dort auch einige Zeit ungestört sein kann. Die Partyinseln Ibiza und Mallorca gehören dann definitiv nicht zu den bevorzugten Zielen, die man dann ansteuern sollte. Eher schon in Frage kommen Sardinien, Kroatien oder Griechenland. Doch über spezielle Honeymoon Hotels verfügen auch die dortigen Urlaubsorte nicht. Vielmehr sitzen die Paare dann mit anderen Hotelgästen in Bettenburgen – keine besonders schöne Vorstellung für Frischvermählte!

Foto: berwis  / pixelio.de
Foto: berwis / pixelio.de

weiterlesen

Südafrika Rundreisen für frisch vermählte Paare

Während hierzulande sehr scharf über den Islam diskutiert wird und darüber, ob dieser zu Deutschland gehört oder nicht und sich die Ängste von großen Teilen der Bevölkerung zeigen was Ausländer angeht, entscheiden sich immer mehr Paare für eine Hochzeit in einem anderen Land. Sie möchten vor allem die Freiheit genießen auch heimlich heiraten zu können – ohne meist große Diskussionen mit der Familie. Ein Land, das hier immer mehr in den Fokus gerät, ist durchaus Südafrika. Dieses Land, in dem 2010 die Fußball WM stattfand, hat sich in Sachen Tourismus nun auch dem Themenbereich Hochzeit geöffnet. Die bilateralen Abkommen mit vielen Ländern, darunter auch Deutschland machen es möglich, dass eine in Südafrika geschlossene Ehe auch dort vor dem Standesamt anerkannt wird.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de

weiterlesen

Nach der Hochzeit Südafrika Rundreise

Südafrika ist seit 2010 durch die Fußball WM zu einem neuen Ruhm in Sachen Tourismus gekommen. Das Land mit den vielen Kulturen am Kap der Guten Hoffnung im Süden von Afrika war einst britische Kronkolonie. Es gibt noch immer viele Zeugnisse davon. Das wohl auffälligste ist die große weiße Bevölkerungsminderheit, die in diesem Land aber nach wie vor das Sagen hat, auch wenn Nelson Mandela als erster schwarzer Präsident dem Land international dabei geholfen hatte den Schandfleck der Apartheid loszuwerden. Heute hat Südafrika vor allem für junge Paare eine sehr große Bedeutung, und zwar als Land, in dem man sich trauen lassen und danach gleich als Flitterwochen eine Südafrika Rundreise antreten kann. Denn dieses afrikanische Land ist sehr fruchtbar und hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Foto: Simone Hainz  / pixelio.de
Foto: Simone Hainz / pixelio.de

weiterlesen