Wohin in den Flitterwochen?

Die Hochzeitsreise möchten die Paare, die ihre Hochzeit planen möglichst auch perfekt gestalten. Denn auf diese Reise geht man das erste Mal gemeinsam als frisch vermähltes Ehepaar. Doch wohin soll die Reise gehen? Diese Frage quält oftmals viele Paare lange Tage und Wochen. Doch irgendwann muss eine Entscheidung getroffen werden. Diese Entscheidung fällt vielen aber nicht leicht. Denn viele Paare haben teils sehr unterschiedliche Interessen. Und dies führt dazu, dass ein Paar möglicherweise Abstriche machen muss schon bei der ersten gemeinsamen Reise. Damit dass aber nicht die letzte gemeinsame Reise wird, ist es wichtig, dass eventuell ein Kompromiss gefunden wird. Dabei kommen durchaus einige Urlaubsländer auf keinen Fall bei vielen als Reiseziel für eine Hochzeitsreise in Betracht. Hierzu gehören zum Beispiel die lärmigen Partyinseln Mallorca und Ibiza.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Tipps für eine Hochzeitsreise

Wohin mit dem frisch angetrauten Ehegatten auf Hochzeitsreise gehen? Das ist eine Frage, die viele beschäftigen schon lange bevor überhaupt geheiratet wird. Die Frage ist: Bleiben wir in Europa? Fliegen wir in die USA? In die Karibik? Oder nach Asien oder nach Australien? Und wie sieht es mit den Seychellen und den Malediven aus? Was die Paare heute bewegt ist vor allem, dass es im Urlaubsland auch sicher ist und dass man als Paar dort auch einige Zeit ungestört sein kann. Die Partyinseln Ibiza und Mallorca gehören dann definitiv nicht zu den bevorzugten Zielen, die man dann ansteuern sollte. Eher schon in Frage kommen Sardinien, Kroatien oder Griechenland. Doch über spezielle Honeymoon Hotels verfügen auch die dortigen Urlaubsorte nicht. Vielmehr sitzen die Paare dann mit anderen Hotelgästen in Bettenburgen – keine besonders schöne Vorstellung für Frischvermählte!

Foto: berwis  / pixelio.de
Foto: berwis / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Südafrika Rundreisen für frisch vermählte Paare

Während hierzulande sehr scharf über den Islam diskutiert wird und darüber, ob dieser zu Deutschland gehört oder nicht und sich die Ängste von großen Teilen der Bevölkerung zeigen was Ausländer angeht, entscheiden sich immer mehr Paare für eine Hochzeit in einem anderen Land. Sie möchten vor allem die Freiheit genießen auch heimlich heiraten zu können – ohne meist große Diskussionen mit der Familie. Ein Land, das hier immer mehr in den Fokus gerät, ist durchaus Südafrika. Dieses Land, in dem 2010 die Fußball WM stattfand, hat sich in Sachen Tourismus nun auch dem Themenbereich Hochzeit geöffnet. Die bilateralen Abkommen mit vielen Ländern, darunter auch Deutschland machen es möglich, dass eine in Südafrika geschlossene Ehe auch dort vor dem Standesamt anerkannt wird.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Nach der Hochzeit Südafrika Rundreise

Südafrika ist seit 2010 durch die Fußball WM zu einem neuen Ruhm in Sachen Tourismus gekommen. Das Land mit den vielen Kulturen am Kap der Guten Hoffnung im Süden von Afrika war einst britische Kronkolonie. Es gibt noch immer viele Zeugnisse davon. Das wohl auffälligste ist die große weiße Bevölkerungsminderheit, die in diesem Land aber nach wie vor das Sagen hat, auch wenn Nelson Mandela als erster schwarzer Präsident dem Land international dabei geholfen hatte den Schandfleck der Apartheid loszuwerden. Heute hat Südafrika vor allem für junge Paare eine sehr große Bedeutung, und zwar als Land, in dem man sich trauen lassen und danach gleich als Flitterwochen eine Südafrika Rundreise antreten kann. Denn dieses afrikanische Land ist sehr fruchtbar und hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Foto: Simone Hainz  / pixelio.de
Foto: Simone Hainz / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Heiraten in Südafrika

Wie Menschen auch in Europa haben eine innige Beziehung zu Afrika. Denn irgendwann in der Kolonialgeschichte des Heimatlandes war vielleicht schon mal ein Vorfahre in einem afrikanischen Land. Dieses Land zu besuchen ist für viele die Erfüllung eines Traumes. Einmal praktisch auf den Spuren der Vorfahren wandeln. Daher entschließen sich auch so viele Briten in Südafrika zu heiraten. Und auch viele Deutschen können dieser Versuchung nicht widerstehen. Es gibt gleich mehrere Gründe, warum man hinterher auch gleich seine Hochzeitsreise dort verbringen sollte. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Südafrika gehören der Krüger Nationalpark und der Tafelberg. Auf dem Tafelberg kann man sogar heiraten.

Foto: Simone Hainz  / pixelio.de
Foto: Simone Hainz / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Endlich Urlaub in Südafrika

Südafrika Reisen werden immer beliebter. Inzwischen zählt das Land an Afrikas Südspitze zu den beliebtesten Reiseländern. Selbst heiraten kann man in diesem Land. Grund dafür ist das bilaterale Abkommen, dass dieses Land mit der EU bzw. Deutschland geschlossen hat. Auf die Paare, die hier heiraten wollen, warten viele traumhafte Strände und eine Küstenlänge von ca. 2500 km. Beobachten kann man hier vor der Küste neben Walen auch noch jede Menge andere Tiere am Strand. Und auch auf dem Land selbst ist Südafrika so artenreich, wie sonst kein anderes afrikanisches Land. Die Tierwelt Südafrikas ist zudem den Touristen auch zugänglich gemacht. Der berühmteste Park ist der Krüger Nationalpark. Dieser hat eine Fläche von ca. 20.000 km² und ist Heimat berühmten „Big Five“.

Foto: Janine Grab-Bolliger  / pixelio.de
Foto: Janine Grab-Bolliger / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Chamarel Wasserfall (Mauritius)

Nachdem meine Freundin und ich die siebenfarbige Erde gesehen haben, sind wir noch zu den anderen Sehenswürdigkeiten in Chamarel gefahren. Die siebenfarbige Erde ist nämlich nicht das einzige Highlight, das es in diesem kleinen Ort zu sehen gibt. So haben wir uns zuerst zum bekannten Chamarel Wasserfall aufgemacht. Das Auto ließen wir im Ort stehen und haben uns zu Fuß aufgemacht. Es gibt einen Trampelpfad, über den man nur zu Fuß zum Wasserfall gelangt und so einen sagenhaften Ausblick hat. Das wollten wir natürlich nicht verpassen und so sind wir gern eine Runde Wandern gegangen. Nach einer halben Stunde waren wir oben und mit uns noch viele andere Touristen. Sehen konnte man aber trotzdem gut. Der Chamarel Wasserfall ist durch den Fluss Riviére de Cap entstanden, der hier über eine Felskante rund 100 Meter in die Tiefe fällt. Es ist ein sagenhafter Anblick und so haben wir es uns erst einmal gemütlich gemacht, um den Wasserfall ein wenig zu beobachten. Man glaubt gar nicht, mit welcher Gewalt die Wassermassen über die Felskante drücken und sich unten dann wieder zu einem Fluss sammeln. Ein wahrlich schöner Anblick.

waterfall-798571_640
Foto: syoclo / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Siebenfarbige Erde auf Mauritius

Ich fliege immer wieder gern nach Mauritius. Mittlerweile war ich schon öfter dort und jedes Mal war es trotzdem immer wieder ein Erlebnis. Nun bin ich mit meiner Freundin unterwegs. Wir haben uns eine von den Mauritius Reisen ausgesucht, die drei Wochen geht und in der wir viel erleben würden. Wir wollten uns unbedingt die ganzen Sehenswürdigkeiten anschauen, da meine Freundin zum ersten Mal auf Mauritius war. So kamen wir nicht daran vorbei uns die siebenfarbige Erde anzuschauen, von denen wir schon so viele Bilder gesehen hatten. Wer nun erwartet, dass die Erde auf Mauritius immer sieben Farben hat, der irrt sich gewaltig. Die Strände bleiben natürlich normal mit weißem Sand, außer natürlich, dass sie zu den schönsten der Welt gehören. Mauritius ist generell einfach wunderschön. Die Landschaft, das Meer und nicht zu vergessen die Strände. Aber die siebenfarbige Erde hat es auch in sich. Ich habe vorher noch nie so etwas gesehen.

travel-1148409_640
Foto: dom974 / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Auf der Mare Longue Loop Route (Mauritius)

Das Wandergebiet im Black River Georges Nationalpark umfasst Wanderwege und Flußpfade auf einer Gesamtlänge von 60 km. Hier kann man alles erkunden, was einem vor die Augen tritt. Die Wanderwege sind zum großen Teil beschildert, sodass man sich unterwegs nicht verlaufen kann. Außerdem sind sie gut gepflegt und für Wanderer jeglichen Niveaus ist etwas dabei. Im Park liegen Broschüren aus, mit denen man seine Wanderrouten planen kann. Auch vor Ort in Le Pétrin im Hauptinformationszentrum kann man sich diese Broschüren holen. Wir haben sie uns einfach über das Internet heruntergeladen, sodass wir unsere Wanderrouten schon vorher planen konnten. Die Anfahrt zum Park ist recht einfach und so kamen wir unkompliziert mit dem Bus zum Black River Georges Nationalpark. Danach hat man mehrere Möglichkeiten zum Wandern. Je nachdem, wie lang man gehen will, sollte man sich eine Strecke aussuchen. Für´s Erste haben wir uns eine Strecke gesucht, die nicht so lang ist und haben uns für eine 12 km lange Strecke entschieden. Für uns ging es den Mare Longue Loop entlang. Er ist 12 km lang, dabei sind Hin- und Rückweg eingerechnet.

tree-141692_640
Foto: Hans / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Wandern im Black River Georges Nationalpark

Mein Freund und ich gehen gerne Wandern und so waren wir schon überall auf der Welt unterwegs. Drei Wochen in Sri Lanka und auch nach Buthan haben wir schon einen Wander- und Trekking- Ausflug gemacht. Ich finde es schön, auf diese Art und Weise die Welt zu entdecken, denn man kommt dabei an Orte, die wenig Leute vorher gesehen haben und auf die man sonst wahrscheinlich auch niemals stoßen würde. Als wir dann Mauritius Ferien machen wollte, war uns beiden klar, auf welche Weise wird durch die Insel reisen würden. Wandern stand auch hier wieder im Vordergrund und so schauten wir, ob wir eine Wandergruppe finden würden. Irgendwie haben wir uns dann aber doch dazu entschieden, lieber selbst Routen zu planen, denn im Internet gab es viele Tipps dazu. Besonders der Black River Georges Nationalpark hat es uns angetan und so suchten wir uns ein Hotel in der Nähe des Parks. Der Black River Georges Nationalpark ist der einzige Nationalpark auf Mauritius.

mauritius-456488_640
Foto: JaguarE / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen