Kutschfahrt durch den Wiener Prater

Der Wiener Prater ist weltberühmt. Es handelt sich hier um einen weitläufigen Park mitten in Wien, der eine Fläche von 6 km² umfasst. Der Prater befindet sich auf einer Flussinsel und dort im südöstlichen Teil. Begrenzt wird der Park durch Ausstellungsstraße im Norden, im Nordosten vom Straßenzug Vorgartenstraße – Wehlistraße – Hafenzufahrtsstraße und im Südosten von der Seitenhafenstraße sowie im Süden und Südwesten von Donaukanal und der Schüttelstraße. Die westliche Grenze verläuft an der Stoffellagasse in Richtung Praterstern. Geprägt ist der Wiener Prater von einem großen Augebiet. Die höchste Erhebung, der Konstantinhügel, wurde künstlich aufgeschüttet. Dort befindet sich auch ein kleiner Ententeich. Einst war der Prater das Jagdrevier der österreichischen Kaiser. Der Prater war früher aber auch Treffpunkt der feinen Gesellschaft Wiens, die sich hier gerne mal zum Kaffee trinken traf. Eine Galopprennbahn gibt es im Prater ebenfalls. Diese wurde im Laufe der Zeit das Ascot Wiens. Viele Gebäude, die sich einst im Prater befanden, wurden in den Kriegswirren des Zweiten Weltkriegs durch Bombardierung der Alliierten zerstört und nicht wieder aufgebaut. Anziehungspunkte wie das Riesenrad oder das Planetarium wurden wieder errichtet. Es gibt im Wiener Prater auch ein Museum und viele Sportanlagen und eine Sauna und natürlich auch Gastro-Angebote sowie jede Menge Liegewiesen, wie die Kaiserwiese oder die Zirkuswiese, die Arenawiese und die Jesuitenwiese. Der Prater ist von allen Punkten Wiens gut erreichbar.


(mehr …)

Weiterlesen

Autoversicherung online abschließen: einfach, rasch, günstig

Autofahrer benötigen verlässliche Autoversicherungen, die in manchen Ländern, etwa Deutschland, sogar verpflichtend sind. Dies gilt speziell für die Kfz-Haftpflicht: Sie deckt im Falle möglicher selbst verschuldeter Unfälle alle den Versicherungsgegnern entstandenen Sach- wie Personenschäden. Modernes Suchen und Abschließen von Autoversicherungen geschieht heute online: Autoversicherungen lassen sich leicht und zügig über das Internet finden. Ohne Internetsuche verwirrt der Anbieter- und Tarifdschungel enorm – gerade zum Preis existieren klare Unterschiede. Oft merken Betroffene erst Jahre zu spät, dass ihr Tarif ungünstig ausfällt. Allgemein fehlen sinnvolle Pauschalaussagen zur Frage, welcher Leistungsumfang sich empfiehlt: Zu viele diverse Bedarfsprofile finden sich in der autofahrenden Bevölkerung. Also steht vor dem Abschließen von Autoversicherungen stets das Einholen genauer Informationen. Nur so lassen sich mehrere Angebote fundiert vergleichen. Auf diese Art stoßen Fahrer bzw. Halter auf besonders günstige Angebote. Heute schließen geldbewusste Autofahrer ihren Vertrag deswegen online ab: Der Abschluss über das Internet bietet etliche Vorteile. Ein Online-Kfz Versicherungsvergleich umfasst direkt zahlreiche Autoversicherungen. So machen sich Interessenten unabhängig vom individuellen Anbieter ein erheblich objektiveres Bild. Dabei achten umsichtige Fahrer zugleich auf Preis und Leistungen eines jeden Versicherers: Das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidet, denn die günstigste Autoversicherung bietet nicht zwingend die beste Leistung. Zudem eignet sich ein bestimmter Tarif nicht für jeden Kfz-Halter gleich gut. Dazu lassen sich speziell Autoversicherungen für Fahranfänger komfortabel im Internet vergleichen. So sind bisweilen rasch einige Hundert Euro gespart.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Backpacking durch Australien machen

Urlaub in Australien ist nicht günstig. Vor allem wenn man in der Hauptsaison von Dezember bis März reist. Doch vor allem junge Leute finden Mittel und Wege, um beim Urlaub in Australien Geld zu sparen. Sie reisen nämlich nicht nur an einen bestimmten Ort, sondern packen ihren Rucksack und entscheiden sich fürs Backpacking. Hierbei handelt es sich um eine recht moderne Art zu reisen und um eine günstige Art noch dazu. Einzigartig ist dabei eben, dass die Touristen, die sich fürs Backpacking entscheiden ihre Kleidung und die sonstigen Reiseutensilien, wie Zahnbürste etc. immer dabei haben. Einige der Backpacker, die Australien besuchen, haben schon reichlich Erfahrung mit dieser Art zu reisen. Viele haben schon zig andere Länder besucht, auf allen fünf Kontinenten. Wer dabei einige Tipps berücksichtigt, der kann sich auch in Australien für Wochen bewegen, ohne wirklich viel Geld auszugeben.

Foto: Jess Höflacher  / pixelio.de
Foto: Jess Höflacher / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Was Sie vor einem Online-Abschluss über die Kfz-Versicherung wissen sollten

Bevor Sie eine der zahlreichen Autoversicherungen abschließen, sollten Sie sich erst einmal mit den unterschiedlichen Versicherungsvarianten vertraut machen. Das ist ganz besonders beim Online-Abschluss von Bedeutung, da Ihnen hier kein Versicherungsagent und kein Makler als Ansprechpartner zu Verfügung steht. Die erforderliche Expertise, um die richtige Versicherung für Ihr Auto selbst auszuwählen, erlangen Sie aber ganz leicht. Das, was Sie unbedingt wissen müssen, erläutern wir Ihnen in den nächsten Absätzen. Als erstes stellen wir Ihnen die gesetzliche Haftpflichtversicherung vor.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Besonderheiten beim Auto fahren in Großbritannien

Auch in Großbritannien muss man seine Autos versichern. Wie auch in vielen anderen Ländern Europas gilt in Großbritannien: Eine gewisse Mindestabsicherung muss sein. Denn gerade für Urlauber bzw. dort lebende Resistenten ist es sehr wichtig eine gewisse Absicherung zu haben. Ein Grund dafür ist: In Großbritannien gibt es sehr viele Kreisel und man fährt dazu noch links. Für Kontinentaleuropäer, die den Rechtsverkehr gewöhnt sind, ist das links fahren doch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Zudem wird die Geschwindigkeit in Großbritannien nicht in km/h angegeben, sondern in Meilen (mph). In geschlossenen Ortschaften darf man nicht mehr als 30 Meilen fahren. Außerhalb von geschlossenen Ortschaften sind es 60 Meilen und mit Anhänger sogar nur 50 Meilen. Auf der Autobahn sind es in Großbritannien 70 Meilen, die auf dem Tacho bzw. auf der Anzeige erscheinen dürfen.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Auto fahren in Großbritannien

Autos versichern muss man auch in Großbritannien. Das ist Pflicht, das steht im Gesetz. Allgemein gesehen ist die Regelung für den Straßenverkehr in Großbritannien eh recht streng. Die Höchstgeschwindigkeiten in Großbritannien sind in Großbritannien in Meilen pro Stunde angegeben. 1 mph = 1,6 km/h. Innerhalb geschlossener Ortschaften darf man maximal 30 Meilen fahren. Und außerhalb geschlossener Ortschaften 60 Meilen. Wer einen Anhänger mit sich führt am Fahrzeug, der darf sogar nur Meilen fahren. Auf der Autobahn sind in Großbritannien maximal 70 Meilen erlaubt. Die Promillegrenze liegt in Großbritannien bei 0,8 Promille. In Schottland darf man sogar nur 0,5 Promille im Blut haben ohne sich strafbar zu machen. Überall im Britischen Königsreich herrscht Anschnallpflicht. Das Tagfahrlicht muss nicht angeschaltet werden, wird aber empfohlen.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Irland – Auto fahren

Eine Versicherung fürs Auto muss man auch in Irland, wenn man dort Auto fährt. Die Menschen dort sind eigentlich recht freundlich und auch im Straßenverkehr läuft es recht friedfertig ab. Doch von Irland haben immer noch viele Europäer keine gute Meinung. Grund dafür ist der von Irland einst ausgehende Nordirlandkonflikt, der den rund 4,7 Millionen Einwohnern Irlands noch immer anhängt in gewisser Weise. Die Straßen in Irland sind recht gut ausgebaut, auch wenn die meisten Einwohner des Landes in den größeren Städten wohnen. Hierzu gehören neben Dublin auch Waterford, Cork, Limerick, Galway und Dundalk. Besonders schön und romantisch, aber auch etwas einfach gehalten sind die Straßen, die zu den Golfplätzen Irlands führen. Und von denen gibt es dort viele. Neben den Schotten haben die Iren schon lange den Golfsport für sich als Nationalsport gepachtet.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Auto fahren in Irland

Irland, ein Inselstaat in Westeuropa und zur EU gehörend, ist das drittreichste Land der Welt. Dabei sind die Menschen dort recht einfach gestrickt und überaus freundlich. Allerdings haben noch immer viele Europäer über die Iren keine gute Meinung. Denn immer noch bringt man den protestantisch – katholischen Konflikt der 1970er und 1980er Jahre mit Irland in Verbindung und auch neben diesem reinen Glaubenskampf die Terrororganisation IRA, die für zahlreiche Bombenanschläge verantwortlich gemacht wird. Doch Irland hat auch ein anderes Gesicht – das Gesicht, dass die IRA 1998 einem Waffenstillstand zustimmte und das Irland eine Republik ist, die demokratisch ist und vor allem durch ihre Wiesen lockt. Besonders gut Golf spielen kann man in Irland auch. Dublin, die Hauptstadt, hat die meisten Einwohner im Land. Insgesamt hat Irland rund 4,7 Millionen Einwohner und natürlich auch ein funktionierendes System für die Versicherung fürs Auto.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Fake Winter auf Mauritius

Wenn man eine Reise nach Mauritius machen will, fällt sofort auf, dass es dort immer warm ist. So etwas wie eine beste Reisezeit gibt es zwar, aber man muss sich so gut wie gar nicht daran halten, weil es einfach immer warm ist. Von November bis März ist die Hauptreisezeit auf Mauritius und die Touristen kommen in Strömen. Was viele dabei aber nicht bedenken ist, dass es dort dann ganz schön warm ist. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch und die Hitze teilweise unerträglich. Wenn man in der Zeit von April bis Oktober fliegt, kann es sein, dass es auf Mauritius regnet. Aber niemand stört sich daran, denn der Regen geht meist recht schnell wieder vorbei. Es schüttet einmal kurz richtig und schon kommt die Sonne wieder heraus und trocknet Palmen, Sand und Handtücher, bis alles so ist wie vorher. Ich bin mit meinem Freund im April nach Mauritius geflogen und wir hatten bis auf einen Regentag durchgehend Sonnenschein. Der Regentag hat sich vorher aber auch nicht angekündigt, aber wir haben ihn als sehr angenehm empfunden. Gerade, wenn es total warm ist, freut man sich, wenn die Luft ein wenig herunter kühlt und so haben wir in dieser Nacht tatsächlich mit offenem Fenster geschlafen.

postcard-1222677_640
Foto: bg62 / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen

Mauritius ist ein Minikosmos

Mein Freund und ich waren in unseren ersten Mauritius Ferien unterwegs. Wir wollten gern möglichst viel von dieser Insel in Erfahrung bringen und es uns vor Ort gut gehen lassen. Wirklich schon fand ich auf Mauritius, dass hier viele verschiedene Kulturen friedlich miteinander leben. Mauritius kann man sich deswegen wie einen kleinen Minikosmos vorstellen, der zeigt, dass man gut miteinander leben kann, auch wenn man unterschiedliche Ansichten und verschiedene Religionen hat. In Mauritius leben nicht nur viele Kreolen und Inder, sondern auch noch Menschen aus Südafrika und Europa. Bei manchen Familien ist es so, dass ein Elternteil hier für ein paar Jahre arbeitet, bis die Familie genug Geld verdient hat, um entweder nach Hause zurückzukehren oder um weiterzuziehen. Es ist deswegen eine Stop and Go Mentalität entstanden, denn Einige bleiben für immer, Viele kommen nur für ein paar Jahre, Manche heiraten hier und ein Paar bleiben dann der Insel für immer treu. Das Schöne dabei ist aber, dass es so viele Ursprünge und unterschiedliche Geschichten gibt.

mauritius-1603976_640
Foto: Vincent34170 / pixabay

(mehr …)

Weiterlesen